Anglo-friesische Runensolidi im Lichte des Neufundes von by Peter Berghaus

  • admin
  • February 26, 2017
  • German 8
  • Comments Off on Anglo-friesische Runensolidi im Lichte des Neufundes von by Peter Berghaus

By Peter Berghaus

The research of mnie cash has no longer but got the joint awareness of mnic and numismatic specialists which on my own turns out prone to clear up the unanswered difficulties whieh they now exhibit. (C. H. V. Sutherland, Anglo-Saxon chilly Coinage within the gentle of the Crondall Hoard, S. forty) Als wir unsere Gespr?che iiber das adjust und die Bedeutung der anglo friesischen Runenmiinzen begannen, konnten wir noch nicht wissen, daB uns eines Tages der Neufund eines Runensolidus zu einer gemeinsamen Ver?ffentlichung fiihren wiirde. Dankbar haben wir dann jedoch den Zufall genutzt. Im Verlaufe unserer Studien haben wir uns bei unseren Oberlegungen immer wieder gegenseitig durch die Aussage unserer Fach gebiete erg?nzen und weiterfiihren k?nnen. Es struggle uns deshalb eine besondere Freude, daB wir unser Thema vor der Arbeitsgemeinschaft fur Forschung im Karl-Arnold-Haus, Haus der Wissenschaften, zu Diisseldorf vortragen konnten, de ren vornehmstes Ziel es ist, die verschiedenen Wissenschaftszweige zu gemeinsamer Forschung anzuregen. So gilt unser besonderer Dank der Arbeitsgemeinschaft fur Forschung, ferner aber auch den Beamten der Sammlungen, die uns das Studium und die Ver?ffent lichung ihrer kostbaren Sch?tze erm?glicht haben. Miinster (Westf. ), Dezember 1966 Peter Berghaus Karl Schneider Die Runensolidi in numismatischer Sicht Von Peter Berghatls, Miinster (Westf. ) Anfang Marz 1948 wurde bei Feldarbeiten in Schweindorf (Kreis Wittmund, Ostfriesland) eine Goldmiinze gefunden, die 1963 in den Besitz des Miinzensammlers Alexander Ochernal (t 1963) in Norden iiberging.

Show description

Read Online or Download Anglo-friesische Runensolidi im Lichte des Neufundes von Schweindorf (Ostfriesland) PDF

Similar german_8 books

Ärztliche Gespräche, die wirken: Erfolgreiche Kommunikation in der Kinder- und Jugendmedizin

„Was fehlt denn nun meinem sort? “ Jeder Kinder- und Jugendarzt kennt die Frage von Eltern, die in ihrer Sorge um den kleinen Patienten zu schwierigen Gesprächspartnern werden können. Der Umgang mit dem type selbst ist für Pädiater meist unproblematisch. Doch bei der Kommunikation mit den Eltern stehen deren Erwartungen und emotionaler rigidity dem Handlungsdruck des Arztes gegenüber.

Kunstseide und Zellwolle nach dem Viskose-Verfahren

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer booklet records mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Extra info for Anglo-friesische Runensolidi im Lichte des Neufundes von Schweindorf (Ostfriesland)

Example text

Arntz, HRk 2 , S. 123 und R. W. V. , S. 36, 77) eine - angcblich "ăltere" - vicrstrichige Form. Vgl. K. Schneider, Die germanisehen Runennamen. Verslleh einer Gesam/deu/llng. /germ. Kultl/r- Imd Religiollsgesehiebte (im folgenden als GRn ziticrt), Meiscnheim 1956, S. 294, 292. rst statt selin noch skfEin zu lesen, dann mufl sich li, dazu die sekundărc Lautvariante ii (ae. ii, li, afries. ii, *0), dirckt aus wcstgerm. *aiw entwickelt haben unter Einflufl 58 Karl Schneider Vom sprachlichen Befund her la6t sich also die Frage, ob das scanomodtlAmulett der friesischen oder der angelsăchsischen Oberlieferung zuzuordnen ist, nicht beantworten und auch nicht von der Datierung her.

Germ. Kultl/r- Imd Religiollsgesehiebte (im folgenden als GRn ziticrt), Meiscnheim 1956, S. 294, 292. rst statt selin noch skfEin zu lesen, dann mufl sich li, dazu die sekundărc Lautvariante ii (ae. ii, li, afries. ii, *0), dirckt aus wcstgerm. *aiw entwickelt haben unter Einflufl 58 Karl Schneider Vom sprachlichen Befund her la6t sich also die Frage, ob das scanomodtlAmulett der friesischen oder der angelsăchsischen Oberlieferung zuzuordnen ist, nicht beantworten und auch nicht von der Datierung her.

Hadda des runischen Liebeszaubers auf dem Beinplattchen von Derbyshire seine ae. Entsprechung 35 • Fiir ags. Provenienz kann schlieGlich auch der Fundart zeugen, wiederum in Erwagung der Tatsache, daG Volksgruppen der Angelsachsen wahrend ihrer iibersiedlung nach Britannien in Friesland fiir langere Zeit Zwischenstatian machten 36 • Fiir die Zuweisung van Harlingen zur friesischen bzw. zur angelsachsischen runischen Dberlieferung ergeben sich also, wie bei dem Amulett 33 34 35 36 Vgl. Th. , S. 1188 (§ 16).

Download PDF sample

Rated 4.76 of 5 – based on 46 votes